Nösslachjoch, Eggerjoch und Leitnerberg

Kurzentschlossen an diesem noch frühen Nachmittag sollte es mit Liftunterstützung hinauf aufs Nösslachjoch gehen. Von der Bergstation des Doppelsessellifts sind es noch wenige Höhenmeter hinauf zum Kreuz, von da an verlässt man den Trubel des Skigebietes und taucht ein in die schier endlose Kammwanderung. Traumhafte Blicke hinüber zum Olperer, nach Südtirol, zur nördlichen Kette oberhalb des Gschnitztales,...lassen die Arbeitsstunden vom Vormittag schnell vergessen. Wenig Schnee hats oben am Kamm, immer wieder tangieren wir kleine Felsen und vorallem Polster und Moose mit unseren Fellen. Doch unserem Vorhaben bis zum Leitnerberg uns durchzuschlagen, können die aperen Stellen nichts anhaben. Mäßiger Wind lässt uns trotz strahlendem Sonnenschein nicht ins Schwitzen kommen, in stetem Auf und Ab erreichen wir schließlich das Tagesziel, den Leitnerberg, von dem (nord)westliche, zum Teil recht steile Hänge hinab zur Trunahütte führen, wo uns ein Forstweg wieder zurück ins Gschnitztal bringen soll. Die Abfahrt beschert uns Bruchharsch, Pulverschnee auf Harschdeckel sowie einige recht nette Schwünge im Neuschnee von vorgestern. Da der Forstweg schließlich auf halber Höhe ins Tal geräumt ist, beschließen wir die Direttissima ins Tal durch den steilen Wald zu nehmen. Bis auf 30Hm Ski durchs dickste Dickicht schleifen ist die Abfahrtsalternative aufgegangen, der tragende Deckel bringt uns über Rinnen, Kahlschläge und sonstiges Unterholz bis in den Talgrund, wo wir zu allem Glück noch einen äußerst netten Autostopp zurück nach Steinach erhascht haben.

Super erlebnisreiche Nachmittagstour!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

trail-maniacs.ch

Trailrunning-Community und Skyrunning Verein im Raum Zürich

 

info@trail-maniacs.ch

 

#trailmaniacsch

#werockthetrails

 

Patricia Schanne, MSc

Wanderleiterin SBV

Sportwissenschaftlerin

 

Betpurstrasse 1

8910 Affoltern am Albis

info@gesundes-wandern.com

 


Find me on FACEBOOK