Fürenalp Engelberg

 

Bilder von Lothar:

Für 12 SFR geht es gemütlich mit der Fürenalpseilbahn hinauf auf das kleine Plateau bei der Fürenalp, dem Ausgangspunkt einer herrlichen 3 stündigen Wanderung. In 1850m über nN lässt es sich bei den heissen Temperaturen auch bestens aushalten, da immer ein erfrischendes Lüftl weht. Ausserdem führt der Wanderweg stetig bergab, so dass das grosse Schwitzen erstmal ausbleibt.

 

Der Blick bleibt zunächst an der imposanten Titlis Ostwand hängen, eine enorme Kalkbastion, dann schweift er unweigerlich weiter zu den steilen, wasserüberronnenen Flanken des Grassengrat bis hinüber zu den Spannörtern und dem Schlossberg. Es rauscht und plätschert, gewaltige Wassermassen, welche sich von der mickrigen Gletscherüberbleibseln ins Tal stürzen. Überall ist ein Wasserfall auszumachen, wunderbar!

 

Der Bergwanderweg leitet unschwierig über Usser Äbnet und Hohbiel bis zum Stäuberwasserfall, der den Stierenbach kräftig mit Wasser füllt. Hier kann der Weg noch weiter bis zur Blackenalp begangen werden oder sogar hinauf bis zum Surenenpass unterm Blackenstock verfolgt werden. Die meisten Wanderaspiranten begnügen sich allerdings mit einer ausgiebigen Rast am Stäuber, geniessen die herrliche Aussicht und die kühle Luft beim Wasserfall, bevor sie den Abstieg hinunter nach Nieder Surenen antreten. 

 

So auch wir. Immer wieder bleiben wir stehen und bewundern die spitzen Zacken des Gross Spannort, durch die die Sonne ihre Strahlen schickt. Das Rauschen begleitet uns weiterhin auf der Wanderreise durch ursprüngliche Bergwiesen. Schliesslich erreichen wir 2 Einkehrmöglichkeiten, Stäfeli und 20 Minuten weiter Alpenrösli. Es wird immer schwül-heisser mit jedem Schritt, den wir Richtung Talstation der Fürenalpseilbahn setzen. Erst zum Schluss leitet der Wanderweg durch schattenspendenen Wald, welch Wohltat.

 

Eckdaten: 800Hm im Abstieg, 3 Stunden Gehzeit

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lothar (Montag, 29 Juli 2013 14:35)

    Das war meine erste "Bergtour". Ein fantastisches Erlebnis. Überall um mich das rauschende Wasser, die vielen Blumen, der gewaltige Ausblick in die Ferne. Ich war rundum begeistert. Der nachträgliche Muskelkater war die Wanderung wirklich wert.
    Patricia hat diese Führung wunderbar und professionell durchgeführt. Sie hat soviel Einfühlungsvermögen in die Natur und ihre Weggefährten (und deren Schwächen) sowie ein gewaltiges Hintergrundwissen, das sie gerne und in unaufdringlicher Weise dem Mitwanderer weiter vermittelt.
    Das war nicht die letzte Wanderung mit Patricia ! Herzlichen Dank für dieses Erlebnis.
    Lothar

trail-maniacs.ch

Trailrunning-Community und Skyrunning Verein im Raum Zürich

 

info@trail-maniacs.ch

 

#trailmaniacsch

#werockthetrails

 

Patricia Schanne, MSc

Wanderleiterin SBV

Sportwissenschaftlerin

 

Betpurstrasse 1

8910 Affoltern am Albis

info@gesundes-wandern.com

 


Find me on FACEBOOK