Gross Chärpf

Wenn Engel reisen...

 

Mit der Föhnwalze im Rücken durften wir heute nochmals die letzten kostbaren Sonnenstrahlen geniessen, bevor die nächste Kaltfront Einzug hielt. Breite Sonnenhänge leiten vom Start weg hinauf zur Gabelung, wo sich die Spur von Chli und Gross Chärpf teilen. 

 

Da der Wind jegliches Durchweichen und Auffirnen heute vereitelte, konnten wir die steilen Südhänge problemlos traversieren. Zwischen kleinen, schroffen Felswänden hindurch führt die Spur immer höher in der sich aufsteilenden Gipfelflanke des Gross Chärpf.

 

Immer wieder schweifen unsere Blicke zu den imposanten Wänden von Glarner Vorab und Hausstock hinüber, wo sich Staublawinen ins Tal stürzen. Mächtige Grate und scharfe Kanten bilden das düstere Gemäuer der beiden Bergstöcke. 

 

Wir erreichen das Skidepot, der Föhnsturm nimmt allmählich an Stärke zu und vermittelt uns bereits einen ersten Eindruck, was uns am Gipfel erwarten wird. Mit dem Pickel in der Hand stapfen wir die tiefe Trittspure die letzten Meter zum Gipfel hinauf, eine kleine Felsbarriere überwinden wir auf allen Vieren, bevor flacheres Gelände den Weg frei gibt zum aussichtsreichen Höhepunkt unserer Tour.

 

Das Panorama ist überwältigend und der Tiefblick ins Tal verleiht dem Anstieg eine gewisse Dimension, die er eigentlich gar nicht verdient. Man fühlt sich geschätzte 3000m über dem Talgrund, dabei hat man "nur" die Hälfte aus eigener Kraft überwunden. Noch immer sitzt uns die Föhnwalze im Nacken und drängt zur Abfahrt. Wollen wir doch die Powderhänge von Fruttplanggen mit guter Sicht geniessen dürfen.

 

Die steile Südabfahrt in die Wichlenmatt hält ein interessantes Couloir bereit, dessen Einfahrt man erst mal treffen muss, doch die Spuren der Vorgänger sind noch leicht ausfindig zu machen. Bei Firn eine Traumabfahrt, bei hartem Harsch eine einzige Ratterei. Aber wir sollten heute noch belohnt werden...

 

Fruttplanggen - weite, schattige Hänge und zum Abschluss mehrere Rinnen - das Powderparadies. Und wir mittendrein:-) Wir beschliessen unsere fantastische Rundtour mit einem breiten Grinsen im Gesicht: Sonne, ein attraktiver Gipfel, unverspurte Hänge und die drei Engel on Tour. Lässig wars Mädels!!!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

trail-maniacs.ch

Trailrunning-Community und Skyrunning Verein im Raum Zürich

 

info@trail-maniacs.ch

 

#trailmaniacsch

#werockthetrails

 

Patricia Schanne, MSc

Wanderleiterin SBV

Sportwissenschaftlerin

 

Betpurstrasse 1

8910 Affoltern am Albis

info@gesundes-wandern.com

 


Find me on FACEBOOK