Ganderfluh: Gandertanz

Das perfekte Herbstgebiet, wenn unten im Tal der Nebel sämtliches Tageslicht abschirmt und nur eine graue, kalte Mélange übrig bleibt. Viele wenig hohe Südwände säumen das Schächental auf seinem Nordufer, die meistens recht bequem mit einer Seilbahn erreicht werden können. In 45min Gehzeit lassen sich so einige nette Herbstkletterziele ausfindig machen.

 

Wir steuern auf die Ganderfluh zu, der untere Teil wartet mit rätikonartiger Kletterei auf uns, alles andere als gewohnt nach fast 3 Wochen Kalymnosurlaub;-). Doch leider passt mal wieder wie so oft in den schweizer Alpen die Bewertung ganz und gar nicht. Die erste Länge (mit 6b+ bewertet) des Geissä Peter breche ich vorzeitig ab, ebenso die erste Länge des Chryz Wäg. Eine griff- und trittlose Rauhfasertapete mit sportlicher Absicherung, nein Danke.

 

Zum Glück gibts andere Alternativen wie z.B. den Gandertanz, den ich ohne Probleme auf Anhieb klettere. Die Schlüsselseillänge ist mit 6b bewertet, sicherlich keine geschenkte, aber passabel. Wie können dann nebenan die beiden Routen mit 6b+ bewertet sein? Zumal ich gerade von Kalymnos retour gekommen bin und bis 7b eigentlich fast alles onsight geklettert bin?!? Anderer Stil hin oder her, aber ich weiss sehr genau was 6b+ in jeglichem Gelände ist! Ja, das regt mich auf, nicht dass ich die Route nicht sauber klettern kann, sondern dass mal wieder irgendjemand Routen bewertet, der entweder überhaupt keinen Plan hat oder masslos sich profilieren möchte mit extremer Unterbewertung. Das brauch es nun wirklich nicht!

 

Doch zurück zum Gandertanz...die erste Seillänge wartet mit guten Griffen bis zu einem Band, die zweite Seillänge ist eine sehr fotogene und wunderschöne Seillänge entlang einer Kante, die mit Tropflöchern und zu oberst mit einer Schuppe geschmückt ist. In der dritten Seillänge wartet technisch anspruchsvolle Kletterei, von oben betrachtet schaut die Seillänge wie eine einzige Reibungsplatte aus, aus der Kletterstellung lässt sich dann aber doch Struktur erkennen. Die vierte Seillänge startet mit einem steilen, kraftvollen Auftakt bevor sie etwas nichtssagend ausklingt. In 2x abseilen komfortabel zurück zum Wandfuss.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

trail-maniacs.ch

Trailrunning-Community und Skyrunning Verein im Raum Zürich

 

info@trail-maniacs.ch

 

#trailmaniacsch

#werockthetrails

 

Patricia Schanne, MSc

Wanderleiterin SBV

Sportwissenschaftlerin

 

Betpurstrasse 1

8910 Affoltern am Albis

info@gesundes-wandern.com

 


Find me on FACEBOOK